1822direkt verschenkt 50 Euro für Kontoeröffnung

50 Euro Prämie von der 1822direkt

Die 1822direkt hat ihre Neukunden-Aktion bis zum 31.05.2013 verlängert. Neukunden erhalten eine 50-Euro-Gutschrift, wenn sie bis zu diesem Termin ein Girokonto bei der 1822direkt eröffnen. Die 50 Euro werden nur bezahlt, wenn es sich um das erste Girokonto bei der 1822direkt handelt. Da die 1822direkt eine 100%ige Tochter der Frankfurter Sparkasse ist, gilt die Aktion auch für deren Kunden nicht. In den ersten sechs Monaten nach der Kontoeröffnung muss das neue Konto mindestens drei Gehaltseingänge von jeweils mindestens 500 Euro eingehen, um die 50 Euro am 10. Dezember 2013 zu erhalten. Für den Erhalt der Prämie sind Eigenüberweisungen ausgeschlossen. Im Online-Banking ist die 1822direkt bereits seit 1996 tätig und verfügt demzufolge über ausreichend Erfahrung.

Geld abheben im REWE-Markt

Die Kontoeröffnung erfolgt online. Ab einem monatlichen Geldeingang wird das Girokonto kostenlos geführt, sonst kostet es pro Monat 3,90 Euro. An den Geldautomaten aller Sparkassen im Inland können die Kontoinhaber kostenlos Bargeld abheben. Mit der Girokarte sind zudem kostenlose Bargeldabhebungen in REWE-Märkten, ab einem Einkaufswert von 20 Euro möglich. Mit der Kreditkarte sind Bargeldabhebungen im europäischen Ausland, in Euro-Währung möglich. Ab einem Jahresumsatz von 2.000 Euro ist die Kreditkarte kostenlos. Bei geringerem Jahresumsatz berechnet die 1822direkt eine Jahresgebühr von 25 Euro. Wer einen Dispositionskredit in Anspruch nimmt, bezahlt dafür den variablen Zinssatz von derzeit 7,74% p.a.

Tagesgeld-Aktion seit 19.04.2013

Mit der Tagesgeld-Aktion wirbt die 1822direkt seit dem 19.04.2013 um Neukunden. Kunden die bis zu diesem Termin ihr erstes Tagesgeldkonto bei der 1822direkt eröffnen und zuvor auch kein Tagesgeldkonto bei der Frankfurter Sparkasse geführt haben bekommen für Einlagen bis zu 250.000 Euro einen garantierten Zinssatz von 1,5% p.a. Dieser Zinssatz wird bis zum 01.10.2013 garantiert, danach gilt der variable Basiszins. Eine Mindestanlagesumme wird nicht gefordert. Die Führung vom Tagesgeldkonto kann wahlweise per Online-Banking oder Telefon-Banking erfolgen. Kontoführungsgebühren werden nicht berechnet.

Kommentar verfassen

*