Auch die VTB Bank muss Zinskorrekturen vornehmen

Auch die VTB Bank muss Zinskorrekturen vornehmen

Leider ist die VTB Direktbank von der schlechten Entwicklung auf dem Zinsmarkt betroffen. Dadurch ist sie gezwungen, die Zinsen in zwei ihrer Angebote zu senken. Dies gilt ab dem 22.01.2013. Dies ist ein Dienstag. Dabei senkt die VTB Direktbank ihre Zinssätze in ihren folgenden Angeboten: Einmal ist das Festgeldpaket und das Duopaket betroffen. Es war schon länger deutlich sichtbar, dass sich die Entwicklung eher ins Negative entwickelt, daher ist diese Senkung jetzt notwendig.

Falls es Interesse zu den Konditionen der VTB Bank im Bereich des Festgeldes gibt, hilft folgender Link weiter: www.vtbdirekt.de/de/zinsanpassung-januar2013

Durch die Zinssenkung gibt es natürlich keine negative Veränderung in den Konditionen (bis auf die Zinssenkung), den Service und die Bedienbarkeit der VTB Direktbank.

Beim Festgeld- und Duopaket gibt es weiterhin eine große Spanne in der Anlagesumme. So kann der kleine Anleger schon ab 500 Euro anlegen. Diese Summe zieht sich bis hin zu 10 Million Euro hoch, für die Großanleger. Außerdem wurde das System TÜV geprüft und ist somit sehr sicher. Wichtig zu wissen ist, dass die Kontoführung in beiden Fällen kostenlos ist. Beim Duopaket ist es so, dass hierbei 80 Prozent fest angelegt sind und 20 Prozent sind flexibel nutzbar. Beim Festgeldpaket bleibt das Geld unbenutzbar, dafür sind die Zinsen höher.

Kommentar verfassen

*