Siemens übernimmt Dresser-Rand

Siemens plant die Übernahme vom US-Kompressoren-Hersteller Dresser-Rand. Dafür will der deutsche Industriekonzern etwa 5,8 Mrd. Euro ausgeben. Der Entscheidung des Vorstandes stimmte der Aufsichtsrat bereits zu.

Deutsche shoppen gerne im Internet

Deutsche shoppen gerne im Internet

Hierzulande kauft dieses Jahr, laut einer Studie, jeder Kunde im Schnitt 18,1 Mal online Einkäufe darüber. Von den untersuchten Ländern platzierte sich Deutschland damit an der Spitze. Beim Warenkorbwert liegen die Deutschen mit 62 Euro ebenfalls über dem europäischen Schnitt.

Bilfinger – Gewinneinbruch nach Abgang von Koch

Bilfinger – Gewinneinbruch nach Abgang von Koch

Nach dem Rauswurf von Roland Koch vermeldete Der Baukonzern Bilfinger einen Gewinneinbruch von 30 Prozent. Wie das Unternehmen erklärte bleibt die Lage auch im zweiten Halbjahr schwierig. Von April bis Juni ist das bereinigte operative Ergebnis auf 93 Millionen Euro zurückgegangen.

Das iPhone – die Geldmaschine von Apple

Das iPhone - die Geldmaschine von Apple

Für Apple ist das iPhone weiterhin eine Geldmaschine. Der Konzern machte im vergangenen Quartal einen Gewinn von 7,7 Mrd. Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr war das ein Plus von 12,3 Prozent.

Ebay – Hackerangriff wirkt sich negativ aus

Ebay – Hackerangriff wirkt sich negativ aus

Die Auswirkungen eines Hackerangriffs hat im zweiten Quartal Spuren hinterlassen. Durch die weltweite Erneuerung von Passwörtern wurde das Wachstum des Online-Handelskonzerns Ebay behindert. Der Umsatz ist etwas geringer ausgefallen als von Analysten erwartet.

Telefónica Deutschland übernimmt E-Plus

Telefónica Deutschland übernimmt E-Plus

Die Europäische Kommission hat dem Plan vom o2-Unternehmen Telefónica Deutschland zur Übernahme von E-Plus zugestimmt. Damit wird aus dem über jahrzehntelang marktdominierenden Mobilfunkquartett ein Trio. Fachleute zeigten sich zuerst skeptisch als der Übernahmeplan bekannt wurde.

EZB fordert Politik zum handeln auf

EZB fordert Politik zum handeln auf

Nach dem historischen Krisenpaket fordert die EZB die Politik zum Handeln auf. Für die Abtragung der gewaltigen Schuldenberge und um den Währungsraum gegen Schocks widerstandsfähiger zu machen sind grundlegende Reformen sowie die strikte Einhaltung der europäischen Verträge wichtig.

Schwacher Umsatz für Oetker

Schwacher Umsatz für Oetker

Dem Bielefelder Unternehmen Oetker macht vor allem das Reederei-Geschäft zu schaffen. Dort ist der Umsatz am stärksten zurückgegangen. Von einem dümpelnden Geschäft will Richard Oetker trotzdem nicht sprechen.