IKB Bank – Festgeldzinsen sinken erneut

IKB Bank - Festgeldzinsen sinken erneut

Am 05.12.12 fallen die Zinserträgnisse für alle Festgeld-Accounts in folgender Konstellation herab: Wer bis zu sechs Monaten spart, erhält unverändert 1% Jahreszinsen. Danach fällt der ursprüngliche Zins von 1,50% auf 1,30% herab. Ab einer Sparzeit von 9 Monaten verändert sich der eigentliche Ertragssatz von 1,70% auf 1,40%, ab 12 Monaten fallen 1,80% Jahreserlöse auf 1,50% herab. Zweijährige Sparer können unverändert 2% im Jahr bekommen, ab drei Jahren ändern sich 2,30% auf 2,20%. Bei einer Sparzeit von 4 Jahren fallen 2,50% auf 2,40% ab und ab fünf Jahren 2,80% auf 2,50%. Siebenjährige Sparer erhalten statt 3%, nur noch 2,70% und zehnjährige statt 3,30%, nur 3%. Tagesgeld-Kunden genießen weiterhin den einprozentigen Jahresgewinn.

Die IKB direkt ist ein Produkt der Deutschen Industriebank AG und ausschließlich auf virtuellen Handel ausgerichtet. Ab Düsseldorf konzentriert sich das Unternehmen auf langfristige Sparmaßnahmen. 31 Mrd. Euro konnte die Bank bereits erwirtschaften und unterhält 1.500 Beschäftigte. Damit ist sie eine mittelständische Firma mit 12 Filialen europaweit und in den USA. 2007 hatte das Institut eine Krisenzeit und der KfW-Gesellschafter musste seinen Aktienanteil auf 90,8% erhöhen. Heute ist „Lone Star“ für diesen Beitrag verantwortlich. Nützliche Details über diese Gesellschaft sind im Internet nachlesbar. Auf der Bankenwebseite sind die Produkte übersichtlich einsehbar.

Kommentar verfassen

*