Lohnt sich ein Tagesgeld Vergleich?

Ein Tagesgeld Vergleich lohnt sich immer, denn es gibt teilweise große Unterschiede bei den Zinsen. Das Ziel von jedem Anleger ist, mit seiner Geldanlage so viele Erträge zu erzielen wie möglich. Es sollte also selbstverständlich sein, dass die Bank bevorzugt wird, die die höchsten Zinssätze für Tagesgeld bezahlt. In der Regel sind es die Online-Banken, die für Tagesgeld die höchsten Zinsen bezahlen. Im Gegensatz zu Filialbanken haben Online-Banken nur geringe Verwaltungskosten und diese Ersparnis geben sie an die Anleger in Form von hohen Zinsen weiter.

Ein zweiter Faktor der bei einem Tagesgeld Vergleich auf einen Blick ersichtlich ist, sind die Kontoführungsgebühren. In der Regel werden diese von Online-Banken nicht berechnet, weil die Kunden ihre Tagesgeldkonten selbst führen. Bei einem Tagesgeld Vergleich sind die Konditionen von verschiedenen Banken auf den ersten Blick ersichtlich, das geht wesentlich schneller, als die Konditionen bei verschiedenen Banken zu erfragen.

Beim Tagesgeld Vergleich werden die Anbieter speziell für die Anleger angezeigt. Entscheidend ist, ob reine Tagesgeldkonten gewünscht werden oder nur die mit deutscher Einlagensicherung. Attraktive Neukundenangebote, teilweise mit Startguthaben angeboten, werden im Vergleich ebenfalls berücksichtigt. Gerade bei den Angeboten für Neukunden sind die Zinsen hoch und werden für einen gewissen Zeitraum garantiert. Je nachdem wie hoch die Einlage ist, muss beim Vergleich die Maximaleinlage beachtet werden, die häufig unattraktive Zinssätze zur Folge hat, wenn mehr Geld angelegt wird. Mindesteinlagen werden bei Tagesgeldkonten eher selten gefordert.

Ratgeber
Finanz Suche
Empfehlung
Netzwerke