Wie und wo erfolgt die Tagesgeldkontoeröffnung?

Bevor ein Tagesgeldkonto eröffnet wird, sollte mit Hilfe von einem Vergleich nach Anbietern gesucht werden die hohe Zinsen bezahlen. Die Konditionen der in Frage kommenden Anbieter können über einen Link eingesehen werden. Wer keine persönliche Betreuung benötigt fährt mit einem Tagesgeldkonto bei einer online-Bank am besten. Es werden in der Regel keine Kontoführungsgebühren erhoben und höhere Zinsen bezahlt, als es bei Filialbanken der Fall ist.

Wird das Tagesgeldkonto in einer Filialbank eröffnet, füllt der Bankangestellte den Antrag aus und führt die Legitimationsprüfung durch. Der Bankkunde muss lediglich den Antrag für die Eröffnung vom Tagesgeldkonto unterschreiben und auf die Freischaltung warten.

Soll die Tagesgelderöffnung bei einer Online-Bank erfolgen, wird der Antrag am PC ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben. Zusammen mit dem Antrag für die Eröffnung vom Tagesgeldkonto wird das Formular für das PostIdentverfahren ausgedruckt. Die Durchführung vom PostIdentverfahren ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, um die Identität des Antragstellers festzustellen. Wenn allerdings bei der gewählten Bank bereits ein Konto besteht wird auf das PostIdentverfahren verzichtet. Das PostIdent-Formular wird in einer Postfiliale ausgefüllt, der Antragsteller unterschreibt im Beisein des Postbeamten, der das Formular zusammen mit dem Antrag zur Empfängerbank schickt.

Wenige Tage nach Absenden vom Antrag schickt die Bank den Vertrag und die Zugangsdaten für das Tagesgeldkonto. Mit der Eingabe von PIN, Geheimnummer und Tan wird das Tagesgeldkonto online eröffnet und kann dann sofort genutzt werden.

Ratgeber
Finanz Suche
Empfehlung
Netzwerke