Tagesgeld- und Festgeldzinssenkung bei MoneYou

So wie viele andere Banken auch, so senkt auch die MoneYou die Zinssätze für die Tages-und Festgeldanlagen. Während diese beim Tagegeld alle Kunden betrifft, ist beim Festgeld nur ein Neukunde davon betroffen. Denn ein abgeschlossener Zins beim Festgeld gilt für die gesamte Vertragslaufzeit.

Das Tagesgeld wird künftig (ab 2.8.) nur noch 2,35 Prozent einbringen, und beim Festgeld werden die Zinsen für die Anlagedauer von 6 Monaten auf 2,45 % und bei 12 Monaten auf 2,55 % gesenkt. Der Basiszins, den die Bank bei vorzeitiger Auflösung eines Festgeldkontos zahlt, bleibt weiterhin bei einem Prozent.

Die allgemeine Zinsentwicklung hat dafür gesorgt, dass fast alle Banken, die die sicheren Anlagemöglichkeiten Tagesgeld und Festgeld im Programm haben, zu diesem Schritt gezwungen wurden. Ein Vergleich der Banken zeigt, dass die Zinsen nach wie vor auf niedrigem Niveau liegen und aktuell überall gesenkt werden.
Eine ausgleichende Erhöhung ist derzeit nicht in Sicht.

Kommentar verfassen

*